Fachliche Ausrichtung

„Jeder Mensch hat Ressourcen.“

Ob Kinder oder Erwachsene – Menschen haben viele Ressourcen in sich, die es zu wecken lohnt. Wir glauben, dass jeder Mensch grundsätzlich über die Ressourcen verfügt, die er benötigt, um das eigene Leben (wieder) positiv, selbstbestimmt und mit Lebensfreude zu gestalten.“

Dieser Auschnitt aus unserem Leitbild spiegelt eine wichtige Haltung wider, die unser Handeln in der Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen prägt.

Unsere fachliche Ausrichtung beachtet die Bindungstheorie, die ihren Ursprung in dem Modell der Mutter-Kind-Beziehung hat (Ainsworth, Bowlby) hat und ist geprägt von einem systemischen Verständnis , das jeder Mitarbeiter des Leitungsteams in mehrjähriger systemischer Weiterqualifizierung erworben hat.

Elternarbeit und Biografiearbeit haben bei uns in der Einrichtung einen besonders großen Stellenwert, da wir die Haltung vertreten, dass für die Identitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen eine Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft unerlässlich ist. Je mehr es Kindern möglich ist, positive Absichten von Eltern zu erkennen, um so leichter ist die positive Entwicklung der eigenen Lebensgeschichte.

Eine weitere  wichtige Säule ist auch die Pädagogik der „Neuen Autorität“ nach Haim Omer. Viele unserer Mitarbeiter haben in einer Forbildung die Zusatzqualifikation „Systemischer Elterncoach“ -Neue Autorität erworben.

Hier kommen Sie zum vollen Text unseres Leitbildes.