Standards der Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften

In den Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften können Sie und die Kinder folgende Standards erwarten:

  • Die angestellte Person hat eine pädagogische Ausbildung -mindestens eine Erzieherausbildung und einschlägige Berufserfahrung. Oft kommt auch der Lebenspartner aus dem sozialen/pädagogischen Bereich.
  • Ganzjährige Betreuung durch dieselben Bezugspersonen – kein Schicht- und Wochenenddienst, gemeinsame Urlaube, Angebot der Integration in die Familie.
  • Fundierte Elternarbeit, fachlich begleitet durch die Pädagogische Leitung, die mehrjährige Ausbildung im Bereich systemischer Beratung und/oder Therapie hat.
  • Verpflichtung der Mitarbeiter zu regelmäßigen Teams, die in der Regel alle vier Wochen stattfinden.
  • Verpflichtung der Mitarbeiter zu externer Suvervision
  • Verpflichtung der Mitarbeiter zu Fortbildungsveranstaltungen, die vom Arbeitgeber organisiert und finanziert werden.
  • Regelmäßige Hausbesuche der Pädagogichen Leiter in der SPLG