„Neue Autorität“

49

Neue Autorität – Verbundenheit statt Kontrolle. Unser tägliches Handeln im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen ist bereichert durch die „Neue Autorität“ nach Haim Omer.

Wir sehen die Neue Autorität als verbindendes Haltungs- und Handlungskonzept.

Die Neue Autorität zeigt uns in der täglichen Arbeit neue Wege auf. Themen, wie „Präsenz, Stärke statt Macht, Transparenz, Netzwerke“ eröffnen uns neue Handlungsoptionen in der Arbeit mit unseren Kindern und Jugendlichen. Auch Eltern werden von uns nach Möglichkeit als Unterstützer genutzt.

Kinder mit Misshandlungserfahrungen zeigen sich oft kontrollierend, aggressiv und interessiert an Macht. Diese Kinder erlebten einen Mangel bzgl. folgender Grundbedürfnisse:

  • Sicherheit und Schutz / Bindungssicherheit
  • Unterstützung
  • Zugehörigkeit

Eine wichtige Ankerfunktion in der Neuen Autorität stellt daher die Bindung dar. Hier entsteht die Verbindung zwischen der neuen Autorität und der Bindungstheorie.

Wir arbeiten beharrlich an der Beziehung zu den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen mit dem Angebot: „Ich bleibe da, auch wenn es schwierig wird, ich bleibe an deiner Seite“.

 

Menü auf / zu